Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Zeichenerklärungen/Abkürzungen | Definitionen | Ansprechpartner | Tabellenköpfe verschoben?Dann verwenden Sie leider eine Browserversion, welche die barrierefreie Darstellung von Tabellen nicht korrekt unterstützt.
Bitte verwenden Sie eine aktuellere Browserversion!

Vorläufige Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche
in Thüringen

1 ) ab BJ 2017: Doppelzählungen von Kindern/Jugendlichen sind möglich, wenn diese zum Beispiel zunächst vorläufig nach § 42a SGB VIII und im Anschluss noch einmal regulär nach § 42 Absatz 1 Nummer 3 SGB VIII in Obhut genommen wurden.Die zeitliche Vergleichbarkeit zu den Vorjahren ist durch die zusätzliche Erhebung der Verfahren nach § 42a SGB VIII ab dem BJ 2017 eingeschränkt.
2) Verfahren zur Einschätzung des Kindeswohls gemäß § 8a Abs. 1 SGB VIII
3) Bis 2018 konnten für jedes Kind oder jeden Jugendlichen bis zu zwei Gründe der Maßnahme angegeben werden; seit 2019 sind Mehrfachnennungen möglich
4) bis 1999 Kindesmisshandlung
5) Merkmal wird ab 2019 erhoben

» Auswahl Jahre   » Austausch Kopf/Vorspalte   » Liniengrafiken   » XLS-Export   » CSV-Export   

 MerkmalEinheit199519961997199819992000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018201920202021
LiniengrafikVorläufige Schutzmaßnahmen insgesamt1)Anzahl4025305797388047828537528279907608429561 1619769591 0161 1031 1651 2262 1822 6391 7511 3551 3511 3031 281
Liniengrafik    darunter auf Grund einer
    vorangegangenen Gefährdungseinschätzung2)
Anzahl.................340295294352401420341385424358
LiniengrafikDavon reguläre Inobhutnahmen nach § 42 SGB VIIIAnzahl......................1 5151 2991 3121 2701 218
Liniengrafikvorläufige Inobhutnahmen nach § 42a SGB VIIIAnzahl......................23656393363
LiniengrafikAusgewählte Gründe der Maßnahme3) Überforderung der Eltern/eines ElternteilsAnzahl135167189193247244236194272361327285346426395360441501538563568773631556687690651
LiniengrafikSchul-/AusbildungsproblemeAnzahl3840294362717658658356565668477459525459351116240909165
LiniengrafikAnzeichen für VernachlässigungAnzahl73999311412510578114131133105173160166147193142201181174187216216227310348288
LiniengrafikDelinquenz des Kindes/Straftat des JugendlichenAnzahl134226452242322224362927193518312126413237372744578860
LiniengrafikAnzeichen für körperliche Misshandlung4)Anzahl2119212525703550688861517074637177999174133119156126168143152
Liniengrafikpsychische Misshandlung5)Anzahl........................95106119
Liniengrafiksexuelle GewaltAnzahl213528312731332529392118202213232626261720182426374828
LiniengrafikBeziehungsproblemeAnzahl152187221338278276384305242414296325280402349320295254257237200186136184201202207
LiniengrafikAusgewählte Anregende der Maßnahme Kind/Jugendlicher selbstAnzahl141192202271263295325237231300237255235266224253235219237242239382221235230205220
LiniengrafikEltern/ElternteilAnzahl444868659698768010413710311211215813814215512213713211613195881198982
LiniengrafikSoziale Dienste/JugendamtAnzahl63881161671811301731681732001421942663682972532955305315601 1721 5481 157797752793756
LiniengrafikPolizei/OrdnungsbehördeAnzahl9912513012514015017215519222817017522421818216920113916819141832117614714812697
LiniengrafikLehrer/Erzieher/ArztAnzahl141616304926292849404146636558646148413636493627322134
LiniengrafikNachbarn/VerwandteAnzahl293118464432253531252030263933403317251521401214211816

  nach oben

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt