Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Zeichenerklärungen/Abkürzungen | Tabellenköpfe verschoben?Dann verwenden Sie leider eine Browserversion, welche die barrierefreie Darstellung von Tabellen nicht korrekt unterstützt.
Bitte verwenden Sie eine aktuellere Browserversion!

» Auswahl Jahre   » Liniengrafiken   » XLS-Export   » CSV-Export   
Ausgewählte Entscheidungen über die Restschuldbefreiung bei Insolvenzverfahren natürlicher Personen1 nach finanziellen Ergebnissen und Art des Schuldners in Thüringen  » Gesamttabelle  » Definitionen  » Ansprechpartner

Höhe der Verluste 3 ........... 1 000 Euro - Übrige Schuldner 4

1 Natürliche Personen umfassen natürliche Personen als Gesellschafter u.Ä., ehemals selbstständig Tätige mit Regelinsolvenzverfahren oder mit vereinfachtem Verfahren, Einzelunternehmen sowie Verbraucher.
2 Forderungen: Summe aus befriedigten Absonderungsrechten und quotenberechtigten Forderungen. Nicht befriedigte Absonderungsrechte sind in den quotenberechtigten Forderungen enthalten. Angaben liegen nur für Insolvenzverfahren vor, die bis 31.12.2017 beendet worden sind.
3 Verluste: Differenz zwischen den quotenberechtigten Forderungen und dem zur Verteilung verfügbaren Betrag. Angaben liegen nur für Insolvenzverfahren vor, die bis 31.12.2017 beendet worden sind.
4 Einzelunternehmen und natürliche Personen als Gesellschafter u.Ä.
5 Es kann bei einem Verfahren mehrere Versagungsgründe geben.
 MerkmalEinheit*2010 **2017*2011 **2018
LiniengrafikEröffnete Insolvenzverfahren XX
LiniengrafikDarunter mit Entscheidung über die Restschuldbefreiung insgesamt 38 40325 628
LiniengrafikRestschuldbefreiung wurde erteilt 36 92724 193
LiniengrafikRestschuldbefreiung wurde versagt 1 3081 340
Liniengrafikausgewählte Versagungsgründe5 Mindestvergütung des Treuhänders nicht gezahlt 989636
LiniengrafikVerletzung der Mitwirkungspflicht -321
LiniengrafikVerstoß gegen Obliegenheiten .352

  nach oben

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt