Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Zeichenerklärungen/Abkürzungen | Definitionen | Ansprechpartner | Tabellenköpfe verschoben?Dann verwenden Sie leider eine Browserversion, welche die barrierefreie Darstellung von Tabellen nicht korrekt unterstützt.
Bitte verwenden Sie eine aktuellere Browserversion!

Ausgewählte Entscheidungen über die Restschuldbefreiung bei Insolvenzverfahren natürlicher Personen1 nach finanziellen Ergebnissen und Art des Schuldners
in Thüringen

» Auswahl Jahre   » Liniengrafiken   » XLS-Export   » CSV-Export   

1 Natürliche Personen umfassen natürliche Personen als Gesellschafter u.Ä., ehemals selbstständig Tätige mit Regelinsolvenzverfahren oder mit vereinfachtem Verfahren, Einzelunternehmen sowie Verbraucher.
2 Forderungen: Summe aus befriedigten Absonderungsrechten und quotenberechtigten Forderungen. Nicht befriedigte Absonderungsrechte sind in den quotenberechtigten Forderungen enthalten. Angaben liegen nur für Insolvenzverfahren vor, die bis 31.12.2017 beendet worden sind.
3 Verluste: Differenz zwischen den quotenberechtigten Forderungen und dem zur Verteilung verfügbaren Betrag. Angaben liegen nur für Insolvenzverfahren vor, die bis 31.12.2017 beendet worden sind.
4 Einzelunternehmen und natürliche Personen als Gesellschafter u.Ä.
5 Es kann bei einem Verfahren mehrere Versagungsgründe geben.

  Gegenstand der Nachweisung*2010 **2017*2011 **2018
Höhe der Verluste3 ........... 1 000 Euro

Eröffnete Insolvenzverfahren mit Entscheidung über die Restschuldbefreiung - Restschuldbefreiung wurde versagt - Verletzung der Mitwirkungspflicht

LiniengrafikInsgesamt86601
LiniengrafikEhemals selbstständig Tätige.235
LiniengrafikVerbraucher.45
LiniengrafikÜbrige Schuldner4-321

  nach oben

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt