Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Statistik über die Finanzen der Hochschulen

Die Ergebnisse der Hochschulfinanzstatistik sind die Basis für eine Vielzahl von bildungs- und forschungspolitischen Entscheidungen. Diese Statistik stellt Informationen über die Lehr- und Forschungsstruktur der Hochschulen zur Verfügung und zeigt insbesondere die Unterschiede in der Finanzausstattung zwischen den einzelnen Lehr- und Forschungsbereichen und den einzelnen Hochschulen auf. In Kombination mit den Hochschulstatistiken über Personal, Studierende und Prüfungen lassen sich auf ihrer Basis finanzstatistische Kennzahlen (z.B. zur fächerspezifischen Finanzausstattung je Studierenden bzw. zu der Höhe des Trägerzuschusses für ein Studium in der durchschnittlichen Fachstudiendauer) und das fächerspezifische Forschungspotential der Hochschulen berechnen. Die Hochschulfinanzstatistik liefert wichtige Daten für die Rahmenplanung für den Ausbau und Neubau von Hochschulen. Bis zum Berichtsjahr 2006 gilt die in Art. 91 a Grundgesetz enthaltene gemeinsame Finanzierung von Hochschulbau und Großgeräten durch Bund und Länder. Nach Inkrafttreten der Föderalismusreform liegt zukünftig ab Berichtsjahr 2007 der allgemeine Bau und Ausbau von Hochschulen und Hochschulkliniken in der alleinigen Verantwortung der Länder. Des Weiteren dient die Hochschulfinanzstatistik der Erstellung von Hochschulentwicklungsplänen, sie ist hilfreich für die Aufstellung der Haushaltspläne und für die Beurteilung der Effizienz des Hochschulwesens. Schließlich ist sie für die Forschungs- und Technologiepolitik von großer Bedeutung.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die zuständige Fachabteilung: Ansprechpartner:
Frau Gerngroß
Tel.-Nr.: 0361 57334-3272
E-Mail: Simone.Gerngross@statistik.thueringen.de» weitere Ansprechpartner Statistisches Bundesamt / Hochschulen

Rechtsgrundlagen – Informationen zur Erhebung

Verzeichnisse – Erläuterungen – Definitionen

Vierteljährliche Hochschulfinanzstatistik (EVAS: 21372)

Mit der vierteljährlichen Erhebung der Hochschulfinanzstatistik zum 1. Quartal 2017 erfolgt die Umstellung der
Datenübermittlung auf das Onlinemeldeverfahren (IDEV) der Statistischen Ämter im Verbund. Für die Übermittlung
der Daten über das Onlinemeldeverfahren IDEV werden Ihnen zeitnah die Zugangsdaten und Informationen zur
Verfahrensweise der Onlinemeldung übersandt.

Termine zur Übermittlung der Ergebnisse an das TLS

Quartal des Berichtsjahres Liefertermin für die Hochschulen
I. Quartal 2017 28.04.2017
II. Quartal 2017 28.07.2017
III. Quartal 2017 27.10.2017
IV. Quartal 2017 26.01.2018

Jährliche Hochschulfinanzstatistik (EVAS: 21371)

Die Erhebung der jährlichen Hochschulfinanzstatistik erfolgt ohne Veränderung wie bisher durch die Excel-Erhebungsdatei.
Die hochschulspezifischen Unterlagen und der Bescheid zur Auskunftserteilung gehen Ihnen rechtzeitig zu.

Termin der Übermittlung des Ergebnisses an das TLS – 15.09.2017

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt