Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 080 vom 21. April 2017

Um den Bierdurst im Freistaat sowie in anderen deutschen Regionen und im Ausland zu stillen, wurden im Jahr 2016 in Thüringen 35 von deutschlandweit 1 408 Braustätten betrieben. Somit blieb die Zahl der Thüringer Braustätten gegenüber dem Vorjahr konstant.
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden von den Thüringer Brauereien und Bierlagern im Jahr 2016 insgesamt 3,1 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt, darunter 2,6 Millionen Hektoliter im Inland.

mehr dazu »

Pressemitteilung 079 vom 20. April 2017

Nach Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik erzielten 74 486 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen mit Hauptsitz in Thüringen im Jahr 2015 einen steuerbaren Umsatz in Höhe von 62,6 Milliarden Euro. Der durchschnittliche steuerbare Umsatz je Thüringer Unternehmen betrug 841 Tausend Euro, das waren 3,2 Prozent mehr als 2014.

mehr dazu »

Pressemitteilung 078 vom 19. April 2017

Von der Thüringer Polizei wurden im ersten Monat des Jahres nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik 4 900 Unfälle aufgenommen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren es 456 Unfälle bzw. 10,3 Prozent mehr als im Januar 2016.

mehr dazu »

Pressemitteilung 077 vom 18. April 2017

Die Thüringer Industrie erzielte in den ersten zwei Monaten 2017 rund 4,8 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei einem Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 2,5 Prozent bzw. 118 Millionen Euro über dem Vorjahreszeitraum.

mehr dazu »

Pressemitteilung 076 vom 13. April 2017

Im Januar 2017 stieg der Umsatz in den größeren Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat um 7,3 Prozent. In der Summe der neuen Bundesländer kam es im Januar 2017 (bei zwei Arbeitstagen mehr im Vergleich zum Vorjahresmonat) zu einem Anstieg um 8,4 Prozent und deutschlandweit um 10,8 Prozent. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, konnte Thüringen bei der Umsatzentwicklung im bundesweiten Ländervergleich nur den 13. Platz erreichen.

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Februar 2017

Die wirtschaftliche Entwicklung in den Thüringer Betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten des Bereiches Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe ist wieder im Aufwind. Im Monat November 2016 konnten gegenüber dem Vorjahresmonat sowohl beim Umsatz als auch bei der Produktivität, den Beschäftigten und den Auftragseingängen Zuwächse verzeich-net werden (bei einem Arbeitstag mehr). Im Vergleich zum Oktober 2016 stiegen Umsatz, Produktivität und Auftragseingänge deutlich an (bei 3 Arbeitstagen mehr). Lediglich die Beschäftigtenzahl war etwas niedriger als im Vormonat.

Im Bauhauptgewerbe stiegen im November 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl der Umsatz als auch die Auftragseingänge und die Produktivität an. Dagegen lag die Zahl der Beschäftigten unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zum Vormonat stiegen mit Ausnahme der Beschäftigtenzahl alle genannten Kennziffern an.

Die Zahl der Arbeitslosen stieg im November 2016 gegenüber dem Vormonat leicht an, lag aber deutlich unter der Vergleichszahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Februar 2017

Mit der fortschreitenden Globalisierung spielen grenzüberschreitende Unternehmensbetei-ligungen und Verflechtungen eine immer größere Rolle. Die Attraktivität des Wirtschafts-standortes Thüringen für international agierende Konzerne und Unternehmensgruppen lässt sich aus den Ergebnissen der Statistik über auslandskontrollierte Unternehmen, der sogenannten Inward-FATS-Statistik des Statistischen Bundesamtes, gut ablesen.

Mit diesem Beitrag werden nach einer ersten Pressemitteilung im November 2015 zum zweiten Mal Daten zu Unternehmensverflechtungen der Thüringer Wirtschaft mit dem Ausland vorgestellt.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Februar 2017

Der vorliegende Aufsatz gibt einen knappen Überblick über den Stand und die Entwicklung der Erwerbslosigkeit in den letzten Jahren in Thüringen. Diese wird insbesondere nach Altersstruktur, Schulabschlüssen, Familienstand, Dauer der Erwerbslosigkeit und Geschlecht untersucht. Als Einstieg wird zunächst auch auf die Beteiligung der Bevölkerung am Erwerbsleben eingegangen.

Eine ausführliche Betrachtung zur Erwerbstätigkeit in Thüringen findet sich in Teil I dieses Aufsatzes, veröffentlicht im Statistischen Monatsheft Thüringen, Ausgabe September 2016.

Die Betrachtungen schließen zeitlich und teils auch inhaltlich an den Beitrag „Erwerbslosigkeit 2008 in Thüringen“ von Herrn Harald Hagn, veröffentlicht im Statistischen Monatsheft Thüringen, Ausgabe Juni 2010, an.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 60 Tage:


 
 
 

 
Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 1991 bis 2016
 

 
Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 1991 bis 2016
 

 
Statistisches Monatsheft Thüringen, Februar 2017

 
 

 

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.