Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

▸  16.08.2022196/2022Beschäftigtenlage in der Energie- und Wasserversorgung
Personalzuwächse in den Versorgungsbereichen
PDF der Pressemitteilung öffnen
In den Betrieben der Energie- und Wasserversorgung Thüringens waren nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik im Juni 2022 insgesamt 7 473 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren damit 91 Beschäftigte mehr für unsere tagtägliche Bedarfsdeckung an Strom, Gas, Wärme und Wasser im Einsatz.
  pr_196_22.pdf
▸  15.08.2022195/2022Thüringer Industrie im 1. Halbjahr 2022:
Umsatzplus von 12,0 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Industrie erzielte im 1. Halbjahr rund 18,4 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei 1 Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 12,0 Prozent bzw. 2,0 Milliarden Euro über dem Vorjahreszeitraum. Bei den Umsatzzuwächsen ist zu beachten, dass sich hier starke Preisanstiege widerspiegeln. Preis­bereinigt verzeichnete der Umsatz nach vorläufigen Angaben im 1. Halbjahr 2022 ein leichtes Minus von −0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum 2021.
  pr_195_22.pdf
▸  12.08.2022194/2022Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Hochschulen 2020
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik betrugen im Jahr 2020 die Aufwendungen und Investitionen der Hochschulen und Universitäten des Landes Thüringen 1 592,3 Millionen Euro. Das waren 18,3 Prozent mehr als im Jahr 2019. Hauptgrund für diese Steigerung war eine weitere private Hochschule, die ihre staatliche Zulassung für Thüringen erhalten hatte.
  pr_194_22.pdf
▸  11.08.2022193/2022Baugenehmigungen im 1. Halbjahr 2022
Holz und Porenbeton sind nach Ziegel die bevorzugten Baustoffe im Wohnungsneubau
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im 1. Halbjahr 2022 wurden in Thüringen 2 508 Neubauwohnungen und 380 Wohnungen, die durch bauliche Veränderung entstehen sollen, genehmigt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Neubaugenehmigungen um 24,0 Prozent über dem Wert des Bezugszeitraumes 2021. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sind 71,8 Prozent mehr Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.
  pr_193_22.pdf
▸  10.08.2022192/2022Weniger Insolvenzen im 1. Halbjahr 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Amtsgerichte entschieden von Januar bis Juni 2022 über 1 160 Insolvenzverfahren. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 36 Anträge bzw. 3,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Auf Unternehmen entfielen 9,4 Prozent aller Verfahren und auf übrige Schuldner (natürliche Personen als Gesellschafter u. Ä., ehemals selbständig Tätige, private Verbraucher sowie Nachlässe und Gesamtgut) 90,6 Prozent.
  pr_192_22.pdf
▸  10.08.2022191/2022Zum Internationalen Tag der Jugend
8,4 Prozent der Thüringer Bevölkerung sind Jugendliche oder junge Erwachsene
PDF der Pressemitteilung öffnen
Zum Jahresende 2021 lebten in Thüringen 2 108 863 Menschen, darunter waren 177 772 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis unter 25 Jahren. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Internationalen Tages der Jugend am 12. August mitteilt, machten die um die Jahrtausendwende Geborenen damit einen Anteil von 8,4 Prozent an der Thüringer Bevölkerung aus. Thüringen liegt damit unter dem deutschland­weiten Anteil dieser Altersgruppe von 10,0 Prozent.
  pr_191_22.pdf
▸  09.08.2022190/2022Rückgang der Inflationsrate in Thüringen im Juli auf 7,6 Prozent
Trend steigender Energie- und Nahrungsmittelpreise setzt sich fort
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,6 Prozent. Im Vergleich zum Monat Juni stieg der Verbraucher­preisindex um durchschnittlich 0,7 Prozent und erreichte einen Indexstand von 119,2 (Basis 2015=100).
  pr_190_22.pdf
▸  05.08.2022189/2022Zahl der Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt zum Jahresende 2021 weiter rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Am 31.12.2021 erhielten in Thüringen 4 770 Personen Hilfe zum Lebensunterhalt gemäß Kapitel 3 des Zwölften Buches Sozial­gesetzbuch (SGB XII), davon 2 765 außerhalb und 2 000 Personen innerhalb von Einrichtungen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik war das gegenüber dem Vorjahresstichtag ein Rückgang um 60 Leistungsempfänger bzw. 1,2 Prozent.
  pr_189_22.pdf
▸  04.08.2022188/2022Stromerzeugung in Thüringen
Einspeisung von Solarstrom steigt deutlich um 24,2 Prozent
PDF der Pressemitteilung öffnen
Thüringer Stromerzeuger speisten in den ersten 5 Monaten des Jahres 2022 nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik 4 783,3 Gigawatt­stunden (GWh) Strom in das Versorgungs­netz ein. Gegenüber dem Niveau des Vorjahrzeitraum ist die eingespeiste Strommenge um 8,9 Prozent gestiegen.
  pr_188_22.pdf
▸  03.08.2022187/2022Rückgang der geleisteten Arbeitsstunden in allen Thüringer Kreisen im Jahr 2020
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik hat im Jahr 2020 eine erwerbstätige Person in Thüringen durchschnittlich 3,5 Prozent weniger Arbeitsstunden als im Vorjahr erbracht. In Verbindung mit einer ebenfalls rückläufigen Zahl der Erwerbstätigen lag das Minus des Arbeitsvolumens thüringenweit insgesamt bei 5,2 Prozent. Diese Entwicklung zeigte sich in nahezu allen kreisfreien Städten und Landkreisen in Thüringen. Bereits in den Jahren zuvor war in den Thüringer Kreisen eine stetige Abnahme der geleisteten Arbeitsstunden festzustellen. Dieser Trend wurde im Jahr 2020 durch die Corona-Pandemie merklich verstärkt.
  pr_187_22.pdf
▸  03.08.2022186/2022Rund 5 800 Promovierende an Thüringer Hochschulen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Zum Jahresende 2021 hatten sich an den 5 Hochschulen Thüringens, die über Promotionsrecht verfügen, 5 780 Doktoran­dinnen und Doktoranden erstmals bzw. neu als Promovierende registriert oder setzten ihre Promotion aktiv fort. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, entspricht dies im Vergleich zum 01.12.2020 einem Anstieg um 111 Personen bzw. 2,0 Prozent. Knapp die Hälfte waren Frauen (47,7 Prozent bzw. 2 758 Personen).
  pr_186_22.pdf
▸  02.08.2022185/2022Über ein Drittel mehr Unfälle mit Personenschaden und der dabei verunglückten Personen im Mai 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Mai 2022 insgesamt 4 334 Unfälle. Dies stellte sowohl gegenüber dem Vorjahresmonat (+11,0 Prozent) als auch gegenüber dem Vormonat (+13,5 Prozent) einen erheblichen Anstieg dar.
  pr_185_22.pdf
▸  29.07.2022183/2022Internationaler Tag der Freundschaft am 30. Juli
Arnstadt und ihre Partnerstadt Kassel im Vergleich
PDF der Pressemitteilung öffnen
Am 30. Juli 2022 ist Internationaler Tag der Freundschaft zwischen Völkern, Ländern, Kulturen und Individuen. Ein schöner Anlass, um einen kurzen Blick auf eine Freundschaft zwischen benachbarten Bundesländern zu werfen.
  pr_183_22.pdf
▸  29.07.2022182/2022Erste Erntevorschätzung für Thüringen 2022
Unterdurchschnittliche Getreide- und Rapsernte erwartet
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik nach einer ersten Schätzung von Ende Juni 2022 mitteilt, wird eine Getreideernte (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix sowie ohne anderes Getreide zur Körnergewinnung) von 2,2 Millionen Tonnen erwartet. Nach dieser ersten Schätzung der Thüringer Landwirtschaftsbetriebe wird die diesjährige Ernte gegenüber dem langjährigen Mittel der Jahre 2016 bis 2021 um 0,3 Millionen Tonnen bzw. 13 Prozent geringer ausfallen.
  pr_182_22.pdf
▸  28.07.2022181/2022Bruttoinlandsprodukt 2020 in Thüringen
Wachstum nur in der Stadt Weimar und im Saale-Holzland-Kreis
PDF der Pressemitteilung öffnen
Mit Ausnahme der kreisfreien Stadt Weimar und dem Saale-Holzland-Kreis nahm 2020 das Bruttoinlandsprodukt in allen Thüringer Landkreisen und kreisfreien Städten verglichen mit dem Vorjahr ab. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren vor allem die Städte Suhl und Eisenach sowie der Kreis Sömmerda vom Rückgang betroffen. In der kreisfreien Stadt Erfurt wurde insgesamt der größte Anteil des Thüringer Bruttoinlands­produktes erwirtschaftet. Die Stadt Jena weist das höchste Bruttoinlandsprodukt je Einwohner wie auch je Erwerbstätigen auf.
  pr_181_22.pdf
▸  28.07.2022180/2022Bodennutzung 2022
Mehr Getreide, weniger Winterraps auf Thüringens Feldern
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Landwirte bestellten nach dem vorläufigen Ergebnis der Bodennutzungshaupterhebung im Jahr 2022 auf knapp 60 Prozent der 606 900 Hektar umfassenden Ackerfläche Getreide. Damit stehen nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik zur diesjährigen Ernte mit 361 400 Hektar Getreide zur Körnergewinnung (einschließlich Körnermais und Corn-Cob-Mix) 10 400 Hektar bzw. 3 Prozent mehr als im Vorjahr im Feld.
  pr_180_22.pdf
▸  27.07.2022179/2022Zensus 2022 – Start der Wiederholungsbefragung in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Beginnend mit dem Zensusstichtag 15.05.2022 führen Erhebungs­beauftragte der Haushaltebefragung an stichprobenartig aus­gewählten Anschriften und an Sonderbereichen Befragungen im Rahmen des Zensus 2022 durch. Die gewonnenen Daten werden zur Feststellung und statistischen Korrektur der aus den Melderegistern ermittelten amtlichen Einwohnerzahl benötigt.
  pr_179_22.pdf
▸  27.07.2022178/2022Plus bei Umsatz und Auftragseingang im Bauhauptgewerbe
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde von Januar bis Mai 2022 in den Betrieben des Thüringer Bauhaupt­gewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 834,3 Millionen Euro erarbeitet. Das waren 119,6 Millionen Euro (+16,7 Prozent) mehr als im Vorjahr (bei 3 Betrieben und 264 tätigen Personen weniger sowie 2 Arbeitstagen mehr).
  pr_178_22.pdf
▸  26.07.2022177/2022Rückgang der Lebenserwartung in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Lebenserwartung der Thüringer Frauen und Männer ist im letzten Jahr gesunken. Dies geht aus den Angaben der für den Zeitraum 2019/2021 berechneten Sterbetafel hervor. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wird demnach ein in Thüringen neugeborenes Mädchen 82,99 Jahre alt (0,28 Jahre im Vergleich zur Sterbetafel 2018/2020), ein neugeborener Junge kann mit einem Alter von 77,21 Jahren rechnen (0,45 Jahre). Hauptursache für den Rückgang dürfte u. a. die „Corona-Pandemie“ sein, durch welche im Jahr 2021 deutlich mehr Sterbefälle auch in jüngeren Altersgruppen zu beobachten waren (siehe Presse­mitteilungen 015/2022 vom 21. Januar 2022 und 107/2022 vom 24. Mai 2022).
  pr_177_22.pdf
▸  26.07.2022176/202230,4 Millionen Euro festgesetzte Erbschaft- und Schenkungsteuer im Jahr 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
In Thüringen wurde im Jahr 2021 eine Erbschaft- und Schenkungsteuer in Höhe von 30,4 Millionen Euro festgesetzt. 4,2 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden vom Finanzamt Gotha, welches in Thüringen für Erbschaft- und Schenkungsteuer zuständig ist, 2 258 relevante Steuerbescheide für unbeschränkt Steuerpflichtige erteilt.
  pr_176_22.pdf
▸  26.07.2022175/2022Zensus 2022 –Start des Erinnerungsversands zur Gebäude- und Wohnungszählung
PDF der Pressemitteilung öffnen
Für die Gebäude- und Wohnungszählung, die das Thüringer Landesamt für Statistik (TLS) im Rahmen des Zensus 2022 derzeit durchführt, werden in dieser Woche Erinnerungsschreiben an alle diejenigen Eigentümerinnen und Eigentümer, Verwalterinnen und Verwalter oder sonstige Verfügungs- und Nutzungsberechtigte von Gebäuden oder Wohnungen verschickt, die ihrer Auskunftspflicht bisher noch nicht nachgekommen sind.
  pr_175_22.pdf
▸  25.07.2022174/2022Ausgaben und Einnahmen der Thüringer Kommunen im 1. Quartal 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Landkreise hatten im 1. Quartal 2022 Ausgaben in Höhe von 1,51 Milliarden Euro. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 66,9 Millionen Euro bzw. 4,6 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Hauptgründe für diese Entwicklung waren unter anderem die gestiegenen Ausgaben für Sachinvestitionen, für den laufenden Sachaufwand, für die laufenden Zuweisungen und Zuschüsse und für Personal.
  pr_174_22.pdf
▸  20.07.2022173/2022Erdbeerernte in Thüringen fällt voraussichtlich unterdurchschnittlich aus
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden nach ersten vorläufigen Ergebnissen in diesem Jahr im Freiland auf 90 Hektar Erdbeeren angebaut. Gegenüber dem Vorjahr verringerte sich die im Ertrag stehende Anbaufläche um knapp ein Drittel (−36 Hektar bzw. −29 Prozent). Im Durchschnitt der vergangenen 6 Jahre standen in Thüringen 129 Hektar Erdbeerfläche im Ertrag.
  pr_173_22.pdf
▸  19.07.2022172/2022Weniger Gewerbeanmeldungen und mehr Gewerbeabmeldungen in Thüringen von Januar bis Mai 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Gewerbeämter meldeten für die ersten 5 Monate 2022 weniger Gewerbe­anmeldungen, jedoch mehr Gewerbe­abmeldungen als für den vergleichbaren Vorjahres­zeitraum. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik ging die Anzahl der Anmeldungen auf 4 732 Anzeigen zurück ( 55 Anzeigen bzw. −1,1 Prozent). Die 4 475 Gewerbe­abmeldungen lagen mit 210 Anträgen (+4,9 Prozent) über dem Vorjahres­niveau. Auf 100 Anmeldungen kamen 95 Abmeldungen. Im Vergleichs­zeitraum des Vorjahres waren es 89 Abmeldungen.
  pr_172_22.pdf
▸  18.07.2022171/2022Spargelernte in Thüringen leicht unterdurchschnittlich
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, beläuft sich die im Ertrag stehende Spargelfläche nach vorläufigen Ergebnissen mit Stand von Ende Juni in diesem Jahr auf insgesamt 259 Hektar. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen geringfügigen Rückgang der Anbaufläche um 8 Hektar bzw. 3 Prozent.
  pr_171_22.pdf
▸  18.07.2022170/202210,2 Prozent weniger Einschätzungen einer Kindeswohlgefährdung in 2021
Bei 7 von 10 Gefährdungen Anzeichen für Vernachlässigung
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2021 wurden von den Thüringer Jugendämtern 4 024 Verfahren zur Einschätzung einer Kindeswohl­gefährdung durchgeführt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, war das im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 458 Gefährdungs­einschätzungen bzw. 10,2 Prozent. Von den Einschätzungen zur Kindeswohl­gefährdung waren Mädchen (2 030 bzw. 50,4 Prozent) und Jungen (1 994 bzw. 49,6 Prozent) gleichermaßen betroffen.
  pr_170_22.pdf
▸  15.07.2022169/2022Ferienbeginn in Thüringen: Zweithöchster prozentualer Anstieg des Wohnmobilbestandes im Bundesländervergleich
PDF der Pressemitteilung öffnen
Auch in diesem Jahr werden wieder viele Thüringerinnen und Thüringer mit dem Wohnmobil in den Sommerurlaub fahren. Am 01.01.2022 gab es in Thüringen insgesamt 13 029 Wohnmobile. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 17,9 Prozent mehr als noch 1 Jahr zuvor (01.01.2021: 11 047 Wohn­mobile). Thüringen verzeichnete damit den zweitgrößten prozentualen Anstieg aller Bundesländer hinter Sachsen mit 18,5 Prozent. Im Vorjahr lag Thüringen mit einer Steigerung von 21,2 Prozent auf dem 1. Platz.
  pr_169_22.pdf
▸  14.07.2022168/2022Zensus 2022 – Befragungen von Haushalten gehen in die finale Phase
PDF der Pressemitteilung öffnen
Seit dem 15. Mai 2022 läuft die Erhebungsphase in dem Teilprojekt Haushaltebefragung des Zensus 2022 deutschlandweit, so auch in Thüringen. An ausgewählten Stichprobenanschriften werden ca. 300 000 Bürgerinnen und Bürger in Thüringen in einem persönlichen Interview durch Erhebungsbeauftragte befragt.
  pr_168_22.pdf
▸  14.07.2022167/2022Thüringer Industrie von Januar bis Mai 2022: Umsatzplus von 12,4 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis Mai 2022 rund 15,0 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei 2 Arbeitstagen mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 12,4 Prozent bzw. 1,6 Milliarden Euro über dem Vorjahreszeitraum. Bei den Umsatzzuwächsen ist zu beachten, dass sich hier starke Preisanstiege widerspiegeln.
  pr_167_22.pdf
▸  13.07.2022166/2022Anstieg der Steuereinnahmekraft der Gemeinden in Thüringen im Jahr 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Rahmen des jährlich durchzuführenden Realsteuervergleichs wird die Steuereinnahmekraft der Gemeinden aus Realsteuern, Gewerbesteuerumlage und den Gemeindeanteilen an der Einkommens- und Umsatzsteuer ermittelt. Im Jahr 2021 betrug die Steuereinnahmekraft der 631 Thüringer Gemeinden 1 945 Millionen Euro. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 241 Millionen bzw. 14,1 Prozent mehr als im Jahr 2020. Je Einwohner entsprach dies einem Anstieg um 119 Euro auf nunmehr 921 Euro.
  pr_166_22.pdf
  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt