Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

▸  17.05.2022099/2022Beschäftigtenlage in der Energie- und Wasserversorgung
PDF der Pressemitteilung öffnen
In den Betrieben der Energie- und Wasserversorgung Thüringens waren nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik im März 2022 insgesamt 7 464 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren damit 56 Beschäftigte mehr für unsere tagtägliche Bedarfsdeckung an Strom, Gas, Wärme und Wasser im Einsatz.
  pr_099_22.pdf
▸  16.05.2022098/2022Thüringer Industrie nach dem 1. Quartal im Jahr 2022: Umsatzplus von 10,7 Prozent
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Industrie erzielte im 1. Quartal 2022 rund 8,9 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei 1 Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 10,7 Prozent bzw. 859 Millionen Euro über dem Vorjahreszeitraum. Bei den Umsatzzuwächsen ist ferner zu beachten, dass sich hier starke Preisanstiege wiederspiegeln.
  pr_098_22.pdf
▸  16.05.2022097/2022Schlachtungen und Fleischerzeugung im
1. Quartal 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden von Januar bis März 2022 in Thüringen 72 258 als tauglich beurteilte Tiere geschlachtet. Differenziert nach Tierarten waren das 24 828 Rinder, 46 399 Schweine, 932 Schafe, 94 Ziegen und 5 Pferde. Im Vergleich zum 1. Quartal des Jahres 2021 verringerte sich die Anzahl der geschlachteten Tiere geringfügig um 739 Tiere bzw. 1,0 Prozent.
  pr_097_22.pdf
▸  13.05.2022096/2022Zensus 2022 – Erhebungsbeauftragte nehmen ihre Arbeit auf – Start der Begehungen und der GWZ Haupterhebung
PDF der Pressemitteilung öffnen
Mit dem kommenden Sonntag, 15. Mai, beginnt die Hauptphase des Zensus 2022. Über einen Erhebungszeitraum von 12 Wochen führen das Thüringer Landesamt und die insgesamt 23 Erhebungsstellen der kreisfreien Städte und Landkreise des Freistaates nun Erhebungen der Haushaltebefragung durch.
  pr_096_22.pdf
▸  13.05.2022095/2022Zum Tag der Familie am 15. Mai 2022
Mehr Thüringer Familien als vor 10 Jahren
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Erstergebnissen des Mikrozensus gab es 2021 in Thüringen 204 Tausend Familien mit minderjährigen Kindern und damit 7 Tausend Familien bzw. 3,6 Prozent mehr als 10 Jahre zuvor. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Tages der Familie am 15. Mai 2022 weiter mitteilt, lebten in diesen Familien 322 Tausend Kinder unter 18 Jahren. Das waren 39 Tausend bzw. 13,8 Prozent mehr minderjährige Kinder als 2011. Seit 1991 nahm die Zahl der Familien und Kinder in den ersten 2 Jahrzehnten ab, während sie sich ab 2009 wieder erhöhte und seit 5 Jahren auf einem fast gleichbleibenden Niveau eingepegelt hat.
  pr_095_22.pdf
▸  12.05.2022094/2022Weniger Gewerbeanmeldungen und mehr Gewerbeabmeldungen von Januar bis März 2022 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Gewerbeämter meldeten für das 1. Quartal 2022 weniger Gewerbeanmeldungen, jedoch geringfügig mehr Gewerbeabmeldungen als für den vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik ging die Anzahl der Anmeldungen auf 3 025 Anzeigen (−50 Anzeigen bzw. −1,6 Prozent) zurück. Die 2 955 Gewerbeabmeldungen lagen mit 18 Anträgen (+0,6 Prozent) leicht über dem Vorjahresniveau. Auf 100 Anmeldungen kamen 98 Abmeldungen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 96 Abmeldungen.
  pr_094_22.pdf
▸  11.05.2022093/2022Anbauprognose für das Erntejahr 2022
Anbau von Sonnenblumen mehr als verdoppelt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stehen bei den Thüringer Landwirten zur Ernte 2022 rund 350 400 Hektar Getreide (ohne Körnermais und CCM) im Feld. Gegenüber dem Vorjahr sind das rund 5 900 Hektar bzw. 2 Prozent mehr. Die Anbauentwicklung der wichtigsten Fruchtarten gestaltet sich wie folgt.
  pr_093_22.pdf
▸  10.05.2022092/2022Stromeinspeisung 2021
Geringere Stromeinspeisungen aus erneuerbaren Energien
PDF der Pressemitteilung öffnen
Thüringer Stromerzeuger speisten im Jahr 2021 nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik 9 592,0 Gigawattstunden (GWh) Strom in das Versorgungsnetz ein. Gegenüber dem Vorjahr ist diese Strommenge um insgesamt 8,1 Prozent zurückgegangen. Im Vorjahr betrug die Stromeinspeisung noch 10 440,3 GWh.
  pr_092_22.pdf
▸  09.05.2022091/2022Genehmigungen im Wohnungsbau im 1. Quartal 2022
Antragsplus bei Mehrfamilienhäusern
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im 1. Quartal 2022 wurden in Thüringen 1 232 Neubauwohnungen und 222 Wohnungen, die durch bauliche Veränderung entstehen sollen, genehmigt. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erreichte die Genehmigungszahl damit ein Plus von 13,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.
  pr_091_22.pdf
▸  06.05.2022090/2022Zum Europatag 2022
44 445 EU-Bürger leben in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Jährlich am 9. Mai erinnert die Europäische Union an ihren Ursprung im Jahr 1950. Damals wurde mit der Schuman-Erklärung die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) angeregt. Der Grundgedanke des Zusammenschlusses war 1950 nicht nur die Verfolgung gemeinsamer wirtschaftlicher Interessen, sondern vor allem auch die Wahrung des Friedens – ein Thema von ungebrochener Aktualität. Aus der EGKS mit 6 Gründerländern – Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande – wurde nach und nach die heutige Europäische Union aus 27 Mitgliedsstaaten. Anlässlich des Europatages, der gleichzeitig den Abschluss der Europawoche bildet, betrachtet das Thüringer Landesamt für Statistik die Verbindung zwischen der Bevölkerung Thüringens und anderen Staaten der Europäischen Union.
  pr_090_22.pdf
▸  06.05.2022089/2022Zum Muttertag am 8. Mai 2022
Mehr Mütter mit minderjährigen Kindern in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
In Thüringen lebten 2021 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 266 Tausend Mütter sowie insgesamt 428 Tausend Kinder in Familienhaushalten. Die Erstergebnisse des Mikrozensus 2021 zeigen, dass die Zahl der Mütter gegenüber 2011 um 12,2 Prozent zurückging und die der Kinder um 3,8 Prozent gesunken ist. Werden jedoch nur die Mütter mit minderjährigen Kindern im Haushalt betrachtet, zeigt sich ein anderes Bild. Die Zahl dieser Mütter stieg im selben Zeitraum um 2 Tausend auf 196 Tausend Frauen und damit um 1,0 Prozent. Die Zahl der minderjährigen Kinder erhöhte sich von 2011 bis 2021 sogar um 39 Tausend bzw. 13,8 Prozent und betrug 2021 somit 322 Tausend.
  pr_089_22.pdf
▸  05.05.2022088/2022Kulturindikatoren kompakt – Ausgabe 2022 veröffentlicht
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wussten Sie, dass die Besuchszahlen in Bibliotheken während der Corona-Pandemie deutlich zurückgegangen und die Ticketverkäufe in den Autokinos massiv angestiegen sind? Diese und weitere Ergebnisse zur Entwicklung des kulturellen Lebens in Deutschland in den vergangenen Jahren zeigt die neu erschienene Gemeinschaftsveröffentlichung „Kulturindikatoren kompakt 2022“. Die neueste Ausgabe der „Kulturindikatoren kompakt“ steht ab sofort online zur Verfügung. Die handliche Broschüre der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder porträtiert die Vielfalt der breit gefächerten Kulturlandschaft in Deutschland. Mit Darstellungen zur Nutzung kultureller Angebote, zur kulturellen Bildung, zum Kulturarbeitsmarkt sowie zur Kulturfinanzierung präsentiert die Veröffentlichung ein breites Spektrum an Themen und Statistiken.
  pr_088_22.pdf
▸  05.05.2022087/2022Personalentwicklung des öffentlichen Dienstes in Thüringen im Jahr 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, beschäftigte der öffentliche Dienst am 30. Juni 2021 in Thüringen 101 775 Personen. Das waren 1 805 Personen mehr als im Jahr 2020 (+1,8 Prozent). Dabei war ein leichter Zuwachs sowohl im kommunalen als auch im Landesbereich zu verzeichnen.
  pr_087_22.pdf
▸  05.05.2022086/2022Ein Behandlungsfall in einem Thüringer Krankenhaus im Jahr 2020 kostete 1 000 Euro mehr als im Vorjahr
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 fielen in den 43 Thüringer Krankenhäusern Gesamtkosten in Höhe von rund 3 159 Millionen Euro an. Damit stiegen die Gesamtkosten nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik gegenüber dem Jahr zuvor um 141,0 Millionen Euro bzw. 4,7 Prozent.
  pr_086_22.pdf
▸  04.05.2022085/2022Inflationsrate in Thüringen im April 8,1 Prozent
Nahrungsmittel spürbar teurer
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,1 Prozent. Im Vergleich zum Monat März stieg der Verbraucherpreisindex um durchschnittlich 0,9 Prozent und erreichte einen Indexstand von 117,6 (Basis 2015=100). Neben den Energieprodukten (+38,8 Prozent) wurden auch die Nahrungsmittel und alkoholfreien Getränke (+8,8 Prozent) im Jahresvergleich spürbar teurer.
  pr_085_22.pdf
▸  03.05.2022084/2022Anstieg der Studierenden mit Deutschlandstipendium auf 538 an Thüringer Hochschulen im Jahr 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2021 erhielten 538 Studierende in Thüringen ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stieg die Zahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten im Vergleich zum Jahr 2020 um 117 Studierende bzw. 27,8 Prozent. Damit verzeichnete Thüringen zum 2. Mal in Folge einen neuen Höchstwert. Mit 331 geförderten Studentinnen lag der Frauenanteil bei 61,5 Prozent.
  pr_084_22.pdf
▸  03.05.2022083/2022Weiterer Anstieg der Unfälle mit Personenschaden im Februar 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Februar 2022 insgesamt 3 355 Unfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 5,8 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte dies einen Rückgang um 12,6 Prozent dar.
  pr_083_22.pdf
▸  02.05.2022082/2022Zensus 2022 – Start in die Hauptphase
TLS und Thüringer Erhebungsstellen beginnen mit Erhebungen zum Zensus 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
Mit dem Zensus-Stichtag am 15. Mai 2022 beginnt in Kürze die Hauptphase des Zensus 2022. Zu diesem Datum ermitteln die Statistischen Ämter des Bundes und Länder, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Zudem wird eine Gebäude- und Wohnungszählung durchgeführt, um den Bestand an Wohnungen und Wohngebäuden in Deutschland zu erfassen und Informationen über die Struktur und Beschaffenheit des Gebäude- und Wohnungsbestands zu erhalten.
  pr_082_22.pdf
▸  29.04.2022081/2022Zum Tag der Arbeit am 1. Mai
Durchschnittliche Wochenarbeitszeit seit 2011 rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Tages der Arbeit am 1. Mai mitteilt, waren nach Erstergebnissen des Mikrozensus 2021 in Thüringen 1 017 Tausend Personen erwerbstätig, davon 540 Tausend Männer und 477 Tausend Frauen. Seit 2011 hat sich somit die Zahl der Erwerbstätigen um insgesamt 68 Tausend Personen bzw. 6,3 Prozent reduziert. Damit war 2021 weniger als die Hälfte (48,8 Prozent) der Thüringer Bevölkerung erwerbstätig; 10 Jahre zuvor waren es 49,6 Prozent.
  pr_081_22.pdf
▸  28.04.2022080/2022Im Jahr 2020 weniger vollstationäre Behandlungsfälle in Thüringer Krankenhäusern
Fallzahl sinkt um 13,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Pandemiejahr 2020 gab es in den 43 Thüringer Krankenhäusern 502 110 vollstationäre Behandlungsfälle. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 77 837 Fälle (13,4 Prozent) weniger als 2019. Ursächlich für diesen Rückgang der Fallzahlen können – unter anderem – die Auswirkungen der Corona-Pandemie sein. Patientinnen und Patienten wurden im Jahr 2020 nach durchschnittlich 7,3 Tagen entlassen (2019: 7,4 Tage). Im Vergleich dazu lag die durchschnittliche Verweildauer der 517 961 Krankenhausfälle im Jahr 2000 bei 10,1 Tagen.
  pr_080_22.pdf
▸  27.04.2022079/2022Weniger Unternehmen umsatzsteuerpflichtig im Jahr 2020
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erzielten 66 055 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen mit Hauptsitz in Thüringen im Jahr 2020 einen steuerbaren Umsatz in Höhe von 69,4 Milliarden Euro. Der steuerbare Umsatz sank gegenüber dem Vorjahr um 2,1 Prozent. Gleichzeitig ging die Zahl der Unternehmen um 5 804 bzw. 8,1 Prozent zurück. Im Durchschnitt erzielte jedes Thüringer Unternehmen einen Umsatz von 1 051 Tausend Euro und somit 6,5 Prozent mehr als 2019. Grundlage der Umsatzsteuerstatistik sind die Umsatzsteuer-Voranmeldungen, zu deren Abgabe alle Unternehmen mit einem steuerbaren Umsatz über 22 000 Euro im Vorjahr verpflichtet sind. Diese Grenze lag im Jahr zuvor noch bei 17 500 Euro. Insofern sind Vorjahresvergleiche nur bedingt sinnvoll.
  pr_079_22.pdf
▸  26.04.2022078/2022850 Einbürgerungen in Thüringen im Jahr 2021
Steigerung um rund 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Verlauf des Jahres 2021 erlangten in Thüringen 850 ausländische Personen (455 Männer und 395 Frauen) durch Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies ist nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik der höchste Wert seit dem Jahr 2000. Gegenüber dem Vorjahr, in welchem 710 Einbürgerungen registriert wurden, stellt dies eine Steigerung um rund 20 Prozent dar. Der Anstieg bei den Einbürgerungen geht vor allem auf die deutlich gestiegene Zahl von Einbürgerungen syrischer Staatsangehöriger zurück.
  pr_078_22.pdf
▸  25.04.2022077/2022Thüringer Bauhauptgewerbe mit deutlichem Umsatzplus
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen im Zeitraum Januar bis Februar 2022 ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 248,5 Millionen Euro erzielt. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 74,4 Millionen Euro (+42,7 Prozent) bei 1 Arbeitstag mehr.
  pr_077_22.pdf
▸  22.04.2022076/202223. April 2022 – Tag des Bieres
18,5 Millionen Euro Biersteuer für den Landeshaushalt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Um den Bierdurst im Freistaat sowie in anderen deutschen Regionen und im Ausland zu stillen, wurden im Jahr 2021 in Thüringen 40 von deutschlandweit 1 512 Braustätten betrieben. Die Zahl der in Thüringen betriebenen Braustätten sank innerhalb des letzten Jahres um 7 Braustätten, also um knapp 15 Prozent. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik konnten im Freistaat im Jahr 2021 fast 3,0 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt werden, darunter 2,3 Millionen Hektoliter im Inland.
  pr_076_22.pdf
▸  22.04.2022075/2022Holz- und Schadholzeinschlag in Thüringens Wäldern weiterhin auf hohem Niveau
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden im vergangenen Jahr 4,9 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen. Gegenüber dem Rekordjahr 2020 verringerte sich der Holzeinschlag im Jahr 2021 geringfügig um rund 0,3 Millionen Kubikmeter bzw. 5 Prozent. Gegenüber dem langjährigen Mittel der Jahre 2015/2020 wurden 46 Prozent mehr Holz eingeschlagen. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) des gesamten Holzeinschlages resultierten aus der Bergung von geschädigtem Holz.
  pr_075_22.pdf
▸  21.04.2022074/2022Thüringer Einzelhandel 2021:
Stabile Beschäftigungszahlen, aber sinkende Umsätze
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Umsätze der Thüringer Einzelhandelsunternehmen lagen im Jahr 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik real (inflationsbereinigt) um 2,6 Prozent unter dem Niveau des Jahres 2020. Nominal (d. h. in jeweiligen Preisen) gingen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent zurück. Die Zahl der Beschäftigten lag mit einem Plus von 0,1 Prozent auf dem Niveau des Jahres 2020.
  pr_074_22.pdf
▸  20.04.2022073/2022Baugenehmigungen zum Jahresbeginn 2022
PDF der Pressemitteilung öffnen
In den ersten 2 Monaten 2022 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik mit 750 Anträgen der Bau von 824 Wohnungen genehmigt, darunter 678 Wohnungen durch Neubau. Mittels baulicher Veränderungen an bestehenden Gebäuden, z. B. durch Umbau-, Ausbau-, Erweiterungs- oder Wiederherstellungsmaßnahmen, werden 146 Wohnungen entstehen, darunter 144 Wohnungen in Wohngebäuden.
  pr_073_22.pdf
▸  19.04.2022072/2022Thüringer Gastgewerbe 2021:
Umsatz auf Vorjahresniveau
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Unternehmen des Thüringer Gastgewerbes setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik im Jahr 2021 real (preisbereinigt) 0,9 Prozent weniger um als im Vorjahr. Nominal (in jeweiligen Preisen) lagen die Umsätze mit einem Plus von 1,6 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der Beschäftigten sank im Vergleich zum Jahr 2020 um 5,9 Prozent.
  pr_072_22.pdf
▸  14.04.2022071/2022Thüringer Industrie nach 2 Monaten im Jahr 2022:
Umsatzplus von 15,0 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Industrie erzielte in den ersten 2 Monaten 2022 rund 5,6 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei 1 Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 15,0 Prozent bzw. 730 Millionen Euro über dem sehr schwachen Vorjahreszeitraum. Bei den Umsatzzuwächsen ist ferner zu beachten, dass sich hier starke Preisanstiege widerspiegeln.
  pr_071_22.pdf
▸  14.04.2022070/2022Ausländerzentralregister: Zahl der ausländischen Mitbürger in Thüringen 2021 um 7,8 Prozent angestiegen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach einer Auswertung des Ausländerzentralregisters (AZR) lebten am 31. Dezember 2021 in Thüringen 126 270 ausländische Personen aus rund 150 Staaten. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 9 140 Personen bzw. 7,8 Prozent mehr als noch Ende des Jahres 2020. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Zuwachsrate deutlich um 5,6 Prozentpunkte.
  pr_070_22.pdf
  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt